OLD JOHN GRÜSST

„Unser tägliches Tun nimmt uns manchmal den klaren Blick, wir verlieren dann den Fokus auf wirklich Wichtiges – umso mehr zählt es dann, zu wissen, wo man zuhause ist, wer man ist und was man tut! Das funktioniert bei uns in Roiten – inmitten von Natur - sehr gut!“
Foto_02_Hermann_Elisabeth_Rogner_Garten.jpg
Elisabeth und Hermann Rogner im Garten in Roiten bei Rappottenstein im Waldviertel
Foto: Christoph Kerschbaum

Hermann führt den Betrieb mit seiner Frau Elisabeth bereits in zweiter Generation, Tochter Anna wächst am elterlichen Hof auf. Mit überliefertem Wissen um die Brennerei führt Hermann die Leidenschaft seines Vaters fort und adaptierte in den vergangenen Jahren Abläufe und Prozesse mit Ehrgeiz und Innovationsgeist.

Aus der Verwendung regional verfügbarer Rohstoffe, die vielfach aus der eigenen Landwirtschaft bezogen werden, entstehen außergewöhnliche Qualitätsprodukte. Die naturbelassene Landschaft direkt hinter dem Haus und am Ufer des Roitenbaches ist Lieferant für wertvolle Kräuter sowie andere Essenzen. Neben den nachhaltig bewirtschafteten Getreidefeldern runden einige Hektar Wald den Betrieb der Familie Rogner ab und liefern das Holz für die Brennerei.

Wenn ein Whisky 18 Jahre bei idealen Bedingungen reift, dann sind die Erwartungen hoch: einerseits erfüllt "Old John", destilliert aus seltenem wie ursprünglichem Johannesroggen, diese Erwartungen grandios - denn diese 18 Jahre waren ihm in Roiten im Fasslager der Rogners in wahrer Ruhe gegönnt, und andererseits gibt ihm der Johannesroggen außergewöhnliche Kraft, starkes Aroma und ein individuelles wie ausdrucksstarkes Geschmacksensemble - welches nur im Laufe vieler Jahre entstehen kann. Hermann Rogner wird in etwa 200 Flaschen dieses edlen Whiskys persönlich in Fassstärke in die passende Flaschenform abfüllen, etikettieren und einen angemessenen Preis von passionierten Whiskyfans verlangen – und bekommen.

„Es kommt darauf an, wie man es macht. – Tüfteln, aber in den Feinheiten nicht übertreiben, schauen, dass der Blick aufs Wesentliche nicht verloren geht Traditionelle Wege gehen, aber auch querdenken – das Ergebnis zählt“ merkt Hermann Rogner ob der Einzigartigkeit seines "Old John" an. Und ergänzt: „Ich weiß, wie`s geht, das Whiskymachen. Aber ich weiß nicht immer, wie`s noch besser geht – auch das muss man sich eingestehen können.“ Und lächelt, denn: „Der Whisky geht dann eh seinen Weg und findet seinen Charakter im Laufe des Werdens wie von selbst.“

Destillerie Rogner
Roiten 13 // 3911 Rappottenstein
02828/8505 // [email protected]
destillerie-rogner.at

Die Produkte von Hermann und Elisabeth Rogner sind „gut geerdet!“ Steht doch ihr Unternehmen, die Destillerie Rogner in Roiten bei Rappottenstein im Waldviertel, auf bestem Boden. Geschaffen für besondere wie hervorragende Obst- und Getreidebrände, Whisky, Liköre, Rum und andere Spirituosen wie auch fruchtige Kreationen.

Foto_01_ProduktÅbersicht.jpg
Foto_03_Hermann_Rogner_Faesser.jpg
Foto_04_Hermann_Rogner_Feld.jpg

Kontakt