ZWEI PAAR SCHUHE

Personal und Fachkräfte sind nicht dasselbe. Wie auch der Tourismus kein Arbeitsmarkt mit einem klaren Profil ist. Die unterschiedlichen Betriebstypen haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Mitarbeiter, die sich über Regulierungen der Regierung und Sozialpartnerschaft im Land auch nicht zwingend gestalten lassen.

Der viel zitierte Mangel hat viele Aspekte, die es zu beheben gilt. Vernünftigerweise zwischenmenschlich und mit einem Schub an Anreizen, die der jungen Generation eine solide Ausbildung, den Fachkräften eine zielführende Weiterbildung und vor allem eine wertschätzende Jobperspektive, die auch den Weg in die Selbstständigkeit bietet, ermöglicht.

Angebot und Nachfrage sind zentrale Grundregeln. Die Personalkosten auch.

Die Unternehmer im Tourismus, die dabei die Herausforderung für die Themen Fünf-Tage-Woche, lebenswerter Wohnraum für die Saison, Arbeitszeiten, Entlohnung sowie die Lebensplanung der Mitarbeiter berücksichtigen, werden auch in Zukunft erfolgreich sein.

Gute Unternehmer setzen auf Vertrauen. Befragen ihre Mitarbeiter und sind mit ihnen im regelmäßigen Austausch. Bieten Flexibilität und Eigenverantwortung an. Bauen eine starke Bindung auf und stellen den Menschen mit seinen Interessen in den Mittelpunkt der Unternehmenskultur. Kompetenz, Sicherheit
und Fachwissen lassen sich mit einem tollen Arbeitsklima vereinbaren.

Und das sollten Sie wissen, meint ihr Lust&Leben Team.

Themen

Corporate Publishing

Kontakt